• CUROS UrologieUrologische Praxen in Wesseling, Rodenkirchen und Bornheim
  • CUROS Urologieim Mittelpunkt unserer Arbeit
  • CUROS UrologieLeistungen vom Kölner Süden bis zum Bonner Norden
  • CUROS UrologieAmbulante und stationäre Versorgung

Steinzertrümmerung (ESWL)

Jedes Jahr er­kran­ken in Deutsch­land etwa 400.000 Pa­ti­en­ten akut an Nie­ren- oder Harn­lei­ter­stei­nen. Die Stei­ne bil­den sich in den Nie­ren­ka­näl­chen oder Nie­ren­kel­chen. Wenn sich ein Nie­ren­stein löst und in den Harn­lei­ter wan­dert, dann kann er star­ke Rü­cken-, Flan­ken- und Bauch­schmer­zen er­zeu­gen, so­ge­nann­te Ko­li­ken. 2/3 aller Stei­ne gehen auf na­tür­li­chem Wege von al­lein ab. Geht der Stein aber nicht spon­tan ab, so gibt es ver­schie­de­ne Mög­lich­kei­ten der Be­hand­lung.

Steinzertrümmerung bei Nieren- oder Harnleitersteinen

Die Ent­wick­lung der ESWL (ex­tra­kor­po­ra­le Stoß­wel­len­lit­ho­trip­sie) hat die Be­hand­lung der Harn­stei­ne re­vo­lu­tio­niert.

 

Stei­ne, die im Rönt­gen oder im Ul­tra­schall sicht­bar sind, kön­nen heut­zu­ta­ge mit der ESWL scho­nend be­han­delt wer­den. Sie wer­den dabei mit hoch­en­er­ge­ti­schen, stark ge­bün­del­ten Schall­druck­wel­len am­bu­lant, meis­tens ohne Nar­ko­se, zer­trüm­mert. Mit hoch­mo­der­nen Stein­zer­trüm­me­rern, z.B. von der Firma Dor­nier, wer­den die Stei­ne in be­que­mer Rü­cken­la­ge mit­tels Rönt­gen oder Ul­tra­schall ge­or­tet und zer­trüm­mert.


Die Stein­res­te wer­den grie­ßar­tig mit dem Urin über die na­tür­li­chen Harn­we­ge aus­ge­schie­den. Die­ses Ver­fah­ren zur scho­nen­den Stein­zer­trüm­me­rung bie­ten wir Ihnen in un­se­rem Zen­trum an.